Volti-Winter-Festival in Bad Boll 01.02.2009

Am vergangenen Wochenende nahm die Voltigiergruppe der Reit- und Fahrfreunde Fluorn e.V. bereits zum dritten Mal am Volti-Winter-Festival in Bad Boll teil. Die sechs Mädchen konnten sich erfolgreich gegen die Konkurrenz, die teilweise aus Ostfriesland, Bayern und Franken angereist war, behaupten und belegten in der Kategorie der L-Gruppen mit der Wertnote 7,46 einen guten siebten Platz.

 

Einen hervorragenden dritten Platz mit der Wertnote 7,52 belegte Jens Buschbacher, der in Bad Boll als Einzelvoltigierer startete. Er setzte sich in einem großen Starterfeld mit 18 Voltis erfolgreich durch. Des Weiteren zeigten die Voltigiererinnen der Reit- und Fahrfreunde Fluorn e.V. auch ihr Können im Doppelwettbewerb, bei dem immer zwei Mädchen zusammen eine selbst einstudierte Kür am Holzpferd den Richtern präsentierten. Hier erreichten Fabienne Schindler und Theresa Hettich einen guten vierten Platz mit der Wertnote 7,53. Sandy Nagel und Angelina Wörner erhielten für ihre Kür im Doppelwettbewerb eine Wertnote von 7,02 und belegten damit Platz 12.

 

Zum ersten Mal Turnierluft schnuppern durften in Bad Boll Theresa Hettich, Melina Miller und Jasmin Stangl. Die drei Mädchen starteten im Trio-Wettbewerb und belegten mit der Wertnote 7,52 unter zehn Teilnehmern den dritten Platz.

 

Beim Volti-Winter-Festival, das in diesem Jahr mit über 440 Voltigierern stattfand wird die Winterarbeit der Voltigierer überprüft. Dabei werden neue Küren am Übungspferd gezeigt und Wettkämpfe aller Art absolviert.

 

In diesem Jahr konnten sich die Teilnehmer auf Deutschlands Mannschaftsweltmeister 2008, Tim-Randy Sia, freuen. Er hat an beiden Tagen mit den Voltigierern trainiert, dabei viele Tipps gegeben und natürlich auch eine Kür am Übungspferd gezeigt.